Celler Del Roure Les Alcusses 2014 - blauWein

Celler Del Roure Les Alcusses 2014

Celler Del Roure

  • €10,50
    Einzelpreis€14,00 pro l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Celler Del Roure, Les Alcusses 2014 Moixent, D.O. Valencia, Spanien
30% Monastrell, 20% Garnacha Tintorera,15% jeweils Petit Verdot und Syrah und 10% jeweils Cabernet Sauvignon und Merlot Spontangärung im Stahltank, 8 Monate Reifung in 500 l gebrauchten Fässern
Parker 92 Punkte
0,75 Liter
14,5% Alc. Enthhält Sulfite


"Der 2014er Les Alcusses war schon immer eine Mischung aus lokalen
und französischen Sorten, die in Eichenfässern gereift wurden.
In diesem Jahr besteht die Mischung aus ungefähr 30% Monastrell,
20% Garnacha Tintorera, 15% Petit Verdot und Syrah sowie
10% Cabernet Sauvignon und Merlot, fermentierte mit einheimischen
Hefen in Edelstahl destemiert und acht Monate in 225- und
500-Liter-Eichenfässern gereift.
Ich bemerkte hier auch einen starken Balsamico-Schlag voller
aromatischer Kräuter, Thymian, Rosmarin und einem Hauch von
Espartogras und Baumrinde.
Die Eiche ist sehr gut integriert und weist eine begrenzte Reife auf
(sie ersetzten nicht so viele Barriques, und 2017 kauften sie 5.000
Liter Eichenfoudres).
Er ist linearer und ausgewogener als in der Vergangenheit.
Feine Tannine, die perfekt zu Lebensmitteln passen werden.
Die französischen Sorten fühlten sich sehr gut in die anderen integriert,
und es gab keine Pyrazine im Profil.
Einige der Weine, die nach Maduresa hätten gehen sollen, wurden 2012,
2013, 2014 nicht hergestellt. 2015 ist jetzt in die Mischung des Alcusses
eingegangen.
Im Juli 2017 wurden 90.000 Flaschen abgefüllt. "

 – Luis Gutiérrez für Robert Parker's Wine Advocate

"The 2014 Les Alcusses has always been a blend of local and French varieties aged in oak barrels; this year the blend is approximately 30% Monastrell, 20% Garnacha Tintorera, 15% each Petit Verdot and Syrah, and 10% each Cabernet Sauvignon and Merlot fermented destemmed with indigenous yeasts in stainless steel and aged in 225- and 500-liter oak barrels for eight months. I also noticed a strong balsamic strike here, full of aromatic herbs, thyme, rosemary and a touch of esparto grass and tree bark. The oak is very nicely integrated, with contained ripeness (they aren't replacing as many barriques, and in 2017, they bought some 5,000-liter oak foudres); it's more linear and balanced than in the past. There are some fine-grained tannins that would work perfectly with food. The French varieties felt very integrated with the others, and there were no pyrazines in the profile. Some of the wines that should have gone to Maduresa, which was not produced in 2012, 2013, 2014 or 2015, are now in the blend of Alcusses. 90,000 bottles were filled in July 2017."

 – Luis Gutiérrez für Robert Parker's Wine Advocate


Wir empfehlen außerdem