Casa Castillo, Pie Franco 2018 Magnum - blauWein

Casa Castillo, Pie Franco 2018 Magnum

Casa Castillo

  • €150,00
    Einzelpreis€200,00 pro l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Pie Franco 2018 Magnum Casa Castillo, DOP Jumilla, Spanien
100% Monastrell alte Reben,
Spontangärung in Untergrundpools mit 25% to 30% "full clusters",
Reifung in 500-Liter Eichenfässern
für 16 Monate.
Parker 98 P
1,5 Liter
14,5% Alc. Enthhält Sulfite

„Ich denke, der reine Monastrell aus einem wurzelechten Weinberg muss zu den
besten seiner Art auf der Welt gehören, und der Pie Franco 2018 hat mich nicht
enttäuscht.
Er fermentierte mit 25% bis 30% Vollclustern (in diesem kontinentalen und kühleren
Jahrgang wurden weniger Vollcluster verwendet) und einheimischen Hefen
in unterirdischen Pools mit einer moderaten Mazeration bei einer
Maximaltemperatur von 32 Grad Celsius.
Er reifte 16 Monate in 500-Liter-Eichenfässern. Die Herausforderung besteht darin,
die Kraft und die natürliche Konzentration der alten, nach Süden ausgerichteten
Reben zu kontrollieren, und ein Jahr wie 2018 bietet gute Bedingungen, auch wenn es einige Herausforderungen mit sich brachte und sie in den Weinbergen härter
arbeiten mussten.
Der Wein ist unglaublich schüchtern, geschlossen und streng.
Es dauert ewig, bis er sich im Glas öffnet, und selbst nach einer Stunde ist der Wein
alles andere als explosiv. Aber der Gaumen hat die Harmonie, Tiefe und Komplexität
eines großartigen Weins, mit hervorragender Ausgewogenheit,
sehr feinen Tanninen mit einer kalkhaltigen / mineralischen Textur
und großer Länge und Ausdauer.
Geben Sie ihm etwas mehr Zeit in der Flasche, nicht weil der Wein nicht zugänglich
ist, sondern weil er sich öffnen und etwas komplexer und ausdrucksvoller
entwickeln sollte.
Fein, elegant und kraftvoll; Ich denke, dies sind die drei Wörter, die diesen Wein
definieren, der auch in kühleren Jahren seinen mediterranen Charakter behält,
mit klassischen Noten von Unterholz und Oliven - in diesem Fall auf sehr subtile
Weise.
Es fühlt sich an wie eine aktualisierte Version des 2013, ein direktes mediterranes Monastrell ohne Make-up.
Im April 2020 wurden 7.300 Flaschen abgefüllt.

 – Luis Gutiérrez für Robert Parker's Wine Advocate

“I think the pure Monastrell from an ungrafted vineyard has to be among the best in its kind in the world, and the 2018 Pie Franco didn't disappoint me. It fermented with 25% to 30% full clusters (less full clusters were used in this continental and cooler vintage) and indigenous yeasts in underground pools with a moderate maceration at a maximum temperature of 32 degrees Celsius. It matured in 500-liter oak barrels for 16 months. The challenge here is to control the power and natural concentration of the old, south-facing vines, and a year like 2018, even if it presented some challenges and made them work harder in the vineyards, provides good conditions to do so. The wine is incredibly shy, closed and austere. It takes forever to open up in the glass, and even after one hour, the wine is anything except explosive. But the palate has the harmony, depth and complexity of a great wine, with superb balance, very fine tannins with a chalky/mineral texture and great length and persistence. Give it some more time in bottle, not because the wine is not approachable, but because it should open up and develop a little more complexity and expression. Fine, elegant and powerful; I think these are the three words that define this wine that always keeps its Mediterranean character even in cooler years, with classical notes of underbrush and olives—in this case, in a very subtle way. It feels like an updated version of the 2013, a direct, Mediterranean Monastrell without makeup. 7,300 bottles were filled in April 2020.

 – Luis Gutiérrez für Robert Parker's Wine Advocate


Wir empfehlen außerdem